Project Description

Seit März 2022 unterstützt city2science die Evangelische Kirchengemeinde Herford Herringhausen in einem Beteiligungsprozess. Ziel des „Innovations-Projektes“ ist die Rolle von Kirche im Quartier.

Wie geht es den Menschen in der Nachbarschaft? Wer sind sie und welche Erwartungen haben die Menschen an ihr Quartier – und damit auch an ihre Kirche? Was wünschen sich die Bewohner*innen Herringhausens nach den Erfahrungen in der Pandemie? Welche Ideen für die Entwicklung einer (neuen) Gemeinschaft gibt es? Welche Rolle kann Kirche in einem Quartier wie Herringhausen spielen? Als Ort, als geistiges Zentrum, als offener Treffpunkt? Könnte die Kirche ein sog. „Dritter Ort“ – ein offenes Begegnungszentrum in Stadtquartier Herringhausen werden? Welche Unterstützungsangebote könnte die Kirche entwickeln, von denen die Menschen im Quartier profitieren können?

Um diese Fragen soll es bei dem kreativen Beteiligungsprozess der Kirchengemeinde Herringhausen gehen. Innerhalb des Prozesses soll ein „Beziehungsaufbau“ zwischen unterschiedlichen Menschen im Quartier Herringhausen initiiert werden. Wichtig ist, dass unterschiedliche Meinungen, Erfahrungen und Erwartungen zu Wort kommen, sowohl von kirchennahen als auch von tendentiell kirchenfernen Gruppen. Zusätzlich werden Multiplikator*innen aus Kommunalpolitik, Verwaltung und Gesellschaft sowie Grundschule und Kindergarten, der Sportverein Herringhausen-Eickum, Unternehmen, Dienstleister*innen und Einzelhandel im Stadtbezirk einbezogen.

Neben kleineren Diskussionsrunden wird es auch görßere Mitmach-Veranstaltungen geben: am 21. August 2022 ist ein großes interaktives Sommerfest geplant, das Menschen aus dem Stadtbezirk einlädt, ihre Nachbar*innen (neu) kennenzulernen und gemeinsam Ideen für die Zukunft des Stadtbezirks zu entwickeln.