Bilder sagen mehr als 1.000 Worte: Mit einem Kaleidoskop unserer Aktivitäten möchten wir uns bei allen Partnern für die sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken! Es ist viel passiert in den vergangenen Monaten – und wir schauen zurück auf eine Vielzahl spannender Projekte!

Das Jahr begann für uns mit der Veröffentlichung des Abschlussberichts über den Zielfindungsprozess zum Bildungscampus Herford im Januar. Vom IdeenLabor mit Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern aus Stadt, Hochschulen, Verbänden und Gesellschaft, über ein IdeenForum mit ersten Projektpräsentationen bis zu zahlreichen Arbeitskreisen reichte unser Engagement im Jahr 2015. Mit einem detaillierten Bericht vor der Gesellschafterversammlung der Stadtentwicklungsgesellschaft Herford mbH im Januar fand der Zielfindungsprozess seinen Abschluss – das Projekt geht nun in die Umsetzung. Dabei waren die Ergebnisse des Zielfindungsprozesses eine Grundlage für erste große Förderzusagen. Wir freuen uns, dass dieses Projekt nun Realität wird – schon ab 2017 sollen erste Studierende auf dem Bildungscampus Herford lernen und wohnen!

Weiter ging es im Februar mit dem Europäischen Schülerparlament, das wir bereits zum zweiten Mal im Auftrag der Stadt Herford und in Kooperation mit Wissenschaft im Dialog ausrichteten. Rund 50 Schülerinnen und Schüler diskutierten mit Wissenschaftlern zentrale Fragen zur „Zukunft des Menschen“. Fünf Jugendliche begleiteten wir zum Finale nach Manchester, das im Rahmen der ESOF-Konferenz stattfand. Ein besonderes Erlebnis an der Schnittstelle von Wissenschaftskommunikation und politischem Engagement. Eine Fortsetzung des Formats wird derzeit durch Wissenschaft im Dialog in Berlin geplant – wir sind gerne wieder dabei!

Der März stand ganz im Zeichen einer großen Premiere: Im Auftrag der DASA entwickelten wir das Programm der ersten Maker Faire Ruhr, die am 12. und 13. März in der DASA in Dortmund stattfand. 5.000 Besucherinnen und Besucher erlebten ein buntes, kreatives Erfinderfestival. Begeisterte Maker und tolle Veranstalter in der DASA – nach der erfolgreichen Premiere laufen bei uns nun die Vorbereitungen für die Fortsetzung am 25. und 26. März 2017.

Mit den ersten Planungsrunden und Trainingsworkshops für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler begannen im Frühjahr die konkreten Planungen für die WissensNacht Ruhr 2016. Im Auftrag des RVR waren wir auch in diesem Jahr Partner der Programmentwicklung dieses großen Science Festivals, an dem über 400 Wissenschaftler aktiv beteiligt waren. Mit über 11.000 Besuchern war die zweite WissensNacht ein großer Erfolg – eine Fortsetzung 2018 ist bereits in Planung!

Und dann waren da noch: Die neue Stelle der Geschäftsführerin Annette Klinkert als Direktorin der European Science Events Association (Eusea), der große Relaunch unserer Website, die Vorbereitungen für den Wissensgipfel Ruhr im Februar 2017 in Duisburg, die laufende Konzeption einer großen Veranstaltung zum Thema Wirtschaft und Gesellschaft für das RWI und den Verein für Socialpolitik und der Auftrag, für die Universität Innsbruck ein Exposé für ein großes Science Festival zu schreiben.

Ein aufregendes Jahr geht zu Ende – wir bedanken uns herzlich bei allen, die dabei waren und freuen uns auf die Zusammenarbeit 2017!

Bildnachweise:

Bildungscampus und Europäisches Schülerparlament: Christian Weische
Maker Faire Ruhr: DASA Arbeitswelt Ausstellung, Fotograf: Andreas Wahlbrink
WissensNacht Ruhr: Rechteinhaber: Regionalverband Ruhr, Fotograf: Corporate Inspiration von Bedoy