Projektbeschreibung

Seit November 2016 unterstützt city2science das Refererat Bildung und Soziales des Regionalverband Ruhr in der inhaltlichen und konzeptionellen Entwicklung des Vierten Wissensgipfels Ruhr mit dem Titel „InnovationsLabor Ruhr: Im Westen viel neues“, der am 9. Februar 2017 von 13-18 Uhr in der Mercatorhalle Duisburg stattfand.

Der Wissensgipfel Ruhr ist eine Veranstaltung der Ruhr-IHKs, dem Regionalverband Ruhr (RVR) und dem Initiativkreis Ruhr, die aktuelle Entwicklungen und Themen der Wissensmetropole Ruhr aufgreift.

Zusätzlich zur inhaltlichen Beratung ist unser Büro mit einem Workshop zum Thema „Social Innovation – Kreativität als Wirtschaftsfaktor“ im Programm des Wissensgipfels vertreten. Norbert Kunz vom Social Impact Lab und Julia Krayer von der Dezentrale Dortmund werden den Workshop durch einen fachlichen Input mit gestalten, die Moderation übernimmt Dr. Annette Klinkert.

Weitere Informationen zum Wissensgipfel Ruhr finden Sie auf der Website des Regionalverbands Ruhr.

News

Science Goes Public: Online Training zur WissensNacht Ruhr 2020

20. April 2020|Kommentare deaktiviert für Science Goes Public: Online Training zur WissensNacht Ruhr 2020

Science Goes Public -  Wie präsentiere ich meine Forschung in der Öffentlichkeit? Am 25. September 2020 verwandelt die WissensNacht Ruhr das Ruhrgebiet in ein „Living Lab“! Eine tolle Gelegenheit für WissenschaftlerInnen aller Disziplinen, ihre Forschung [...]

Wissenschaftskommunikation und Bürgerdialoge: city2science-Training in der RUB Research School

27. Februar 2020|Kommentare deaktiviert für Wissenschaftskommunikation und Bürgerdialoge: city2science-Training in der RUB Research School

Intensiver Austausch zum Thema Wissenschaftskommunikation und Bürgerdialoge in Bochum Am 25. und 26. Februar 2020 moderierte Dr. Annette Klinkert, Geschäftsführerin der city2science GmbH, ein intensives Training für junge WissenschaftlerInnen in Bochum: Der praxisnah und interaktiv ausgerichtete Workshop qualifizierte DoktorandInnen der RUB Research School in den Bereichen Wissenschaftskommunikation und Bürgerdialoge. Er richtete sich an WissenschaftlerInnen, die die Frage einer öffentlichen Kommunikation ihrer Forschung für sich reflektieren und ihre theoretischen und praktischen Kompetenzen in den Zukunftsfeldern offene Wissenschaft, verantwortungsvolle Forschung und Lehre sowie engagierter Bürgerbeteiligung ausbauen wollten. Der Workshop lud Forschende aller Fachrichtungen ein, den Dialog Wissenschaft-Gesellschaft anhand eines praktischen Beispiels zu erproben. Die TeilnehmerInnen entwickelten gemeinsam Kommunikations-Szenarien, die im Anschluss an den Workshop in Kooperation mit der RUB in der Bochumer Innenstadt realisiert werden können. […]