Wir freuen uns sehr, Studierende und NachwuchswissenschaftlerInnen einzuladen, sich für denSciCultureD-Kurs in Bochum vom 08. bis 12. Mai 2023 zu bewerben.

SciCultureD ist ein Erasmus+ Projekt, das transdisziplinäres, kollaboratives Lernen fördert, um ‚wicked‘ und dringende Probleme in unserer Gesellschaft anzugehen. Ziel von SciCultureD ist es, die Fähigkeit der Lernenden zu stärken und ihnen dabei zu helfen, Wissenschaft, Kunst und Entrepreneurship auf ko-kreative Weise einzusetzen, um gesellschaftliche Herausforderungen zu begegnen, insbesondere solche, die sich aus dem Europäischen Green Deal und/oder den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung ergeben.

Die Teilnehmenden werden in innovative Methoden wie Design Thinking und Creative Pedagogies eingeführt und dazu angeleitet, ihre Gedanken über eine bestimmte gesellschaftliche Herausforderung zu reflektieren und auszutauschen.

Während des Kurses wird die Herausforderung darin bestehen, über die transformative Rolle von „Dritten Orten“ und deren Gestaltung (neu) nachzudenken. Dritte Orte sind Freiräume, die sich von den beiden anderen Umgebungen unterscheiden, in denen wir leben, nämlich Privatwohnungen und Arbeitsstätten/Schulen/Universitäten. Beispiele für dritte Orte sind Cafés, Makerspaces, öffentliche Bibliotheken, Buchhandlungen, Kunstorganisationen wie Galerien, Theater und Museen, aber auch „virtuelle Räume“, die zugängliche Begegnungsmöglichkeiten auf „neutralem Boden“ bieten.

Wie könnten wir „dritte Orte“ als künftige Schauplätze für die Koproduktion und den Austausch von Wissen aktivieren? Wie könnten diese Orte die Vielfalt der sie umgebenden Gemeinschaft repräsentieren? Welche Methoden, Räume und Instrumente könnten integriert werden, um „dritte Orte“ als Orte für transdisziplinäre Zusammenarbeit zu aktivieren? Was könnten Bildungseinrichtungen von diesen Orten lernen? Müssen sie physisch sein? Können wir digitale oder hybride Begegnungsräume schaffen, die ähnliche Möglichkeiten der Verbindung, des gemeinsamen Schaffens und des Austauschs bieten?

Wir freuen uns über Bewerbungen für eine persönliche oder Online-Teilnahme. Wir ermutigen insbesondere Studenten und Nachwuchswissenschaftler, deren Einrichtungen Teil des UniverCity-Netzwerks sind. Diese Bewerber könnten für eine Finanzierung in Frage kommen. Für weitere Informationen über den Kurs besuchen Sie bitte die offizielle SciCultureD-Website oder kontaktieren Sie uns über basel.myhub@city2science.de. Bewerbungen sind bis zum 27. Februar (Bewerber, die eine Finanzierung wünschen)/13. März (selbstzahlende Bewerber) möglich.