city2science konzipiert und moderiert individuelle Kommunikations- und Public Engagement-Trainings für Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder Research Schools in Deutschland und Europa. Alle Trainings werden online und analog angeboten. Die interaktiven und praxisorientierten Trainings befähigen WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen, den Dialog und die Interaktion mit gesellschaftlichen Gruppen gewinnbringend für ihre eigene Forschung und Karriere zu nutzen. Die erworbenen Kompetenzen und Methoden liefern neue Forschungsthemen, steigern Impact der eigenen Projekte und tragen zu der erfolgreichen Einwerbung von Fördermitteln bei. Die Trainings sind praxisorientiert und interaktiv ausgerichtet. Sie integrieren kreative Elemente wie Gamestorming oder Design Thinking mit fachlichem Input und Beispielen aus internationalen Kontexten.

Die Trainings können zwischen 2 Stunden und 2 Tagen lang sein, sie können auf Deutsch oder Englisch stattfinden.  Bei Interesse an einem Training wenden Sie sich gerne an Dr. Annette Klinkert, klinkert@city2science.de

Beispiele für Trainingsangebote der city2science GmbH: 

Wissenschaftskommunikation und Bürgerbeteiligung

Erfolgreiche Forschung zeichnet sich heute durch Offenheit, Transparenz und Partizipation aus. Kompetenzen im Bereich öffentlicher Kommunikation von Forschung sind relevant für Karriereplanungen innerhalb und außerhalb der Hochschule, aber auch für erfolgreiche Förderanträge im nationalen und internationalen Kontext. Ein engagierter Dialog mit nicht-akademischen Akteuren stellt dabei eine besondere Herausforderungen für junge WissenschaftlerInnen dar. Der interaktive und praxisnahe Workshop stellt Mehrwert, Ziele und Verantwortung einer öffentlichen Kommunikation eigener Forschung vor und gibt Tipps für die praktische Umsetzung einer individuellen Kommunikationsstrategie.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Trends und Entwicklungen in der internationalen Wissenschaftskommunikation
  • Wissenschaft und Vertrauen: Wozu braucht es den Dialog mit der Gesellschaft?
  • Mehrwert, Herausforderungen und Grenzen öffentlicher Kommunikation von Forschung
  • Welche Rolle und Verantwortung habe ich als WissenschaftlerIn in Bürgerdialogen?
  • Wie plane ich eine erfolgreiche Kommunikationsstrategie mit BürgerInnen?

Weitere city2science Trainings sind z.B. zu folgenden Themen möglich:

  • Wissenschaftskommunikation und Public Engagement: Schlüssel zu erfolgreichen Förderanträgen 
  • Wissenschaftskommunikation in der Praxis: Formate, Beispiele, Wege zur Umsetzung
  • Stadt, Region und Wissenschaft: Von der Ko-Existenz zur Kooperation

Mehr Informationen zu den Trainings-Angeboten finden Sie hier.